Die Lebensdauer einer Regentonne

Wer auf der Suche nach einer Regentonne für den Garten ist, macht sich natürlich auch Gedanken über das Material und die Haltbarkeit. Gut, einfache Plastetonnen kosten nur um die 20 Euro, da tut es sicherlich nicht weh, wenn sie beizeiten wieder entsorgt werden müssen. Schöne Regentonnen mit einem ausgefallenem Design können aber auch schon mehrere hundert Euro kosten, da sollten sie dann aber auch möglichst lange schön aussehen und vor allem auch zu gebrauchen sein.

Wie bei fast allen Dingen kommt es auch bei der Regentonne auf eine gewissenhafte Wartung an. Je nach Material sollte sie im Winter entleert und trocken untergestellt werden, oder aber wirksam gegen Frost gesichert sein. Regelmäßige Reinigung erweitert die Lebensdauer ebenfalls, denn gerade die Auslaßventile verstopfen relativ schnell und lassen sich dann nur noch mit Gewalt bewegen. Schnell kann dadurch auch die Regentonne beschädigt werden.

Die Lebensdauer einer Regentonne hängt in erster Linie vom verwendeten Material ab.

Regentonne aus Metall

Metall rostet, das ist wohl die größte Gefahr. Deshalb werden Regentonnen heute auch kaum noch aus Metall hergestellt. Sicherlich, wenn sie aus Edelstahl gefertigt würden, wäre eine lange Haltbarkeit möglich. Aber diesen Preis ist wohl kaum ein Gärtner bereit, aufzubringen. Da gibt es aber auch bessere Möglichkeiten.

Regentonne aus Kunststoff

Die meisten Regentonnen, die es heute zu kaufen gibt, bestehen aus Kunststoff. Hier spielt Rost keine Rolle, und Kunststoff muß auch nicht immer wieder behandelt werden wie etwa Regentonnen aus Holz. Allerdings gibt es bei den Kunststoffen verschiedene Arten.

Einfaches Plastik, wie es bei den ganz billigen Regentonnen verwendet wird, ist weniger widerstandsfähig gegen Frost und Sonneneinstrahlung. Diese Tonnen sollten besser im Winter entleert werden, damit der dünne Kunststoff nicht platzen kann. Auch ein schattiges Plätzchen ist für diese Regentonnen sinnvoll.

Dieser dünne Kunststoff ist besser nur für kleinere Regentonnen zu empfehlen. Ein weiterer Nachteil ist nämlich die gesamte Stabilität und der Widerstand gegen das Wasser im Innern. Ich kann mich noch erinnern, daß ich eine eckige Regentonne aufgestellt hatte, die sich immer wieder aufgebläht hat, wenn sie richtig voll war. Die war billig, hat aber nicht lange gehalten. Im Sommer hat sie manchmal ihre Form verloren durch die Hitze und kaum wieder zurück gewonnen. Lange behalten konnte ich sie nicht.

Regentonne aus Kunststoff

Schöne Regentonne aus Kunststoff

Gute Regentonnen werden dagegen aus PUR-Schaumstoff hergestellt. Dieses Material ist weitaus fester, meistens UV-verträglich und oft auch frostsicher. Da kann dann das Wasser im Winter stehen bleiben, ohne daß die Wassertonne einen Schaden bekommt. Allerdings sollte man sie höchstens bis zur Hälfte gefüllt lassen, damit das Eis genügend Raum hat, sich auszudehnen.

Ich leere meine Regentonnen trotzdem bei Wintereinbruch, auf jeden Fall bis zum Wasserhahn. Der ist nämlich am meisten gefährdet bei Frost, deshalb drehe ich ihn auf und lasse ihn den Winter über offen. Genau so wie die Wasserhähne im Garten (nach dem Abstellen des Wassers). So haben bei mir alle Wasserhähne inzwischen mehrere Winter überlebt.

Trotzdem wird auch der beste Kunststoff im Laufe der Zeit irgendwann spröde. Das kann aber bei den heutigen, vor allem höherwertigen Materialen, 10 Jahre oder sogar noch länger dauern. Nur billiges Plaste hält meistens nicht so lange durch.

Regentonne aus Holz

Hölzerne Regentonnen haben meiner Meinung nach den höchsten Aufwand, wenn es um die Pflege geht. Ordentlich gemacht, können sie aber sehr lange halten, Jahrzehnte alte Weinfässer sind der Beweis.

Allerdings sollten diese Holzfässer im Winter immer geleert werden, denn gefrorenes Wasser hat enorme Kraft und sprengt auch das dickste Holzfaß. Es soll sogar frostsichere Regentonnen aus Holz geben, allerdings habe ich damit bisher keine Erfahrungen gehabt. Schon wegen der Optik setze ich auf stabile Regentonnen aus Kunststoff, und da es diese ja in sehr vielen verschiedenen Designs gibt, kann man seinen Garten mit einigen verschiedenen Regenwassertonnen sehr schön gestalten.